Lädt ...

Betriebs- und Haushaltsmanagement

AUFNAHMEVORAUSSETZUNGEN:

  • Positiver Abschluss der 8. Schulstufe
  • Ausbildungsdauer NEU
  • 3 Ausbildungsjahre an der Schule
  • + anschließend 10 Monate Praktikum im Tourismus
  • + 1 Monat Vorbereitung auf die Lehrabschlussprüfung an der Schule = 4 Jahre Ausbildung

Abschlüsse:

  • Mittlere Reife
  • Koch*Köchin
  • Restaurantfachmann*frau
  • Facharbeiter*in in Betriebs- und Haushaltsmanagement

 

Weiterbildungsmöglichkeiten:

  • Betriebsdienstleistungskaufmann*frau
  • Berufsreifeprüfung
  • Aufbaulehrgänge
  • Weinmanagement
  • Dorfhelfer*in

Bildungszentrum Fachschule Schloss Ottenschlag mit dem Schwerpunkt Tourismus 

Die Fachschule für  Betriebs- und Haushaltsmanagement mit dem bedeutsamen Fachgebiet Tourismus in Ottenschlag bietet eine fundierte 3-jährige Ausbildung an. Der Schulabschluss führt zur „Mittleren Reife“, die viele Perspektiven im Berufsleben eröffnet.

 

„TOURISMUS und EVENTMANAGEMENT“

Die praxisorientierte Ausbildung setzt sich im 3. Jahrgang, der unter dem Schwerpunkt Tourismus geführt wird, fort. Dieses Ausbildungsangebot ist für alle, die im Tourismus arbeiten wollen und auch eine fundierte hauswirtschaftliche Ausbildung schätzen, besonders interessant.

Kerninhalte der Ausbildung sind das Arbeiten in der Küchenbrigade, das direkte Arbeiten beim Gast, Gestaltung von Präsentationstischen, Buffetaufbau, Weinpräsentationen, Getränkekunde, Vorbereitungen für verschiedene Anlässe sowie die “a la carte”-Küche.

Ein wesentlicher Teil der Ausbildung ist auch das Erlernte in die Praxis umzusetzen.

Geplant ist die Durchführung von Projekten mit Einbeziehung der Öffentlichkeit, damit der Kontakt zum Gast gegeben ist. Schulprojekte wie Gourmetessen und Weindegustationen bereiten die Schüler*innen auf ihre Arbeit mit dem Gast vor.

Nach 10-monatiger Praxis im Tourismus kann die Lehrabschlussprüfung zum Koch/Köchin bzw. Restaurantfachmann/-frau abgelegt werden. Im vierten Jahr werden die Schüler*innen nach abgeschlossener Praxis für 1 Monat zielgerichtet auf die Lehrabschlussprüfung vorbereitet. Die Vorbereitung dazu erfolgt an der Fachschule Ottenschlag.

 

Mittlere Reife

Die “Mittlere Reife” ist ein neuer qualifizierter Abschluss der Landwirtschaftlichen Fachschulen in Niederösterreich. Nach erfolgreichem Abschluss des Moduls 2 kann die Mittlere Reife nach Verfassung einer schriftlichen Abschlussarbeit sowie einer mündlichen und einer praktischen Prüfung erworben werden. Dieser Abschluss bietet neben einem guten Start ins Berufsleben auch die Möglichkeit, weiterführende Schulen zu besuchen. Außerdem erwirbt man durch den Abschluss der Mittleren Reife ein Jahr Lehrverkürzung für alle Lehrberufe.

 

Betriebsdienstleistungtskaufmann/Betriebsdienstleistungskauffrau

Nach Erhalt des Facharbeiters für  Betriebs- und Haushaltsmanagement besteht auch weiters die Möglichkeit die Lehrabschlussprüfung zum/zur Betriebsdienstleistungskaufmann/-frau abzulegen. Diese Prüfung wird ebenfalls von einer Kommissioin der Wirtschaftskammer abgenommen. Einsatzbereiche für Betriebsdienstleister*innen sind Großhaushalte wie Bildungshäuser, Seniorenheime, Jugendherbergen sowie Erholungsheime, Krankenhäuser, Tourismusbetriebe aber auch Hotels und Gasthäuser. Die Aufgabenbereiche umfassen Warenbestellungen, Speiseplanerstellung, Veranstaltungen planen, Lagerung von Lebensmitteln, Büroarbeiten, Arbeitseinteilung des Personals und die Organisation der Reinigungsarbeiten sowie das Wohlergehen der Gäste.

 

Berufsreifeprüfung

Nach 1-jähriger Praxis gilt die positiv absolvierte fachbezogene Projektarbeit des 3. Jahrganges als Fachbereichsarbeit für die Berufsreifeprüfung – d.h. man ist berechtigt, die Berufsreifeprüfung (Deutsch, Mathematik und Englisch) zu absolvieren.

Mit der absolvierten Berufsreifeprüfung: Studiumsberechtigung für Universitäten, Hochschulen, Fachhochschulen und Pädagogische Akademien, Kollegs)

Fachrichtung Betriebs- und Haushaltsmanagement mit dem bedeutsamen Fachgebiet Tourismus

Ausbildung mit Lehrabschluss der Wirtschaftskammer

  • Lehrabschluss Koch/Köchin
  • Lehrabschluss Restaurantfachmann/-fachfrau
  • Jobgarantie (Fachkräftemangel)
  • praxisnahe Ausbildung in modernsten Ausstattung im traditionellen Schlossambiente
  • Vielfältigkeit – Vielseitigkeit durch Zusatzausbildungen
  • zukunftsorientiert
  • stabiles Fundament für eine erfolgreiche Zukunft

Warum ist die Touristische Ausbildung im landwirtschaftlichen Bereich so wichtig? 

  • Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit der Landwirtschaft durch hochqualifizierte Mitarbeiter*innen in der Region
  • Verbesserung der Umwelt und des ländlichen Lebensraumes
  • Steigerung der Lebensqualität
  • Förderung und Diversifizierung der regionalen Wirtschaft
  • Förderung der Ländlichen Entwicklung 

Wie erfüllt die Fachschule Schloss Ottenschlag diese Bedürfnisse?

  • Der größte Ausbildner von Fachkräften mit Lehrabschluss in der ländlichen Hauswirtschaft und im gastronomischen Bereich im Waldviertel
  • Schaffung des direkten Zusammenhangs zwischen Landwirtschaft, Natur und Kulinarik
  • Produktion – Küche – Service – Gast: durch unseren Schwerpunkt Tourismus wird diese nachhaltige Kette zu 100 % in Theorie und Praxis abgedeckt.
  • Förderung des Bewusstseins der Umwelt und Natur sowie der hohen Produktqualität in der Region
  • Die Ausbildung nimmt positiven Einfluss auf die Qualität der Heurigenbetriebe, Direktvermarkter, Urlaub am Bauernhof und der nachhaltigen Gastronomiebetriebe.